Menu
art KARLSRUHE 13. bis 16. Februar 2020
Eine Veranstaltung der

Galerie Helle Coppi

Auguststraße 83, 10117 Berlin
Deutschland
Telefon +49 30 283 53 31
helle@coppi.de

Hallenplan

art KARLSRUHE 2020 Klassische Moderne und Gegenwartskunst Hallenplan (Halle 2): Stand H2/E29

Geländeplan

art KARLSRUHE 2020 Klassische Moderne und Gegenwartskunst Geländeplan: Halle 2

Ansprechpartner

Helle Coppi

Inhaberin

Telefon
0172 327 91 82

E-Mail
helle@coppi.de

Ulrike Geilhufe

Mitarbeiterin

Telefon
015901198943

E-Mail
helle@coppi.de

Künstlerdetails

Kategorie: Gegenwartskunst

Hubertus von der Goltz

1941        in Gross Bestendorf, Kreis Mohrungen, Ostpreußen als v. der Goltz-Domhardt geboren
1959        Realschulabschluß
1961 - 64 Klavierbaulehre bei Steinway & Sons in Hamburg 9
1964        Übersiedlung nach Berlin
1964 - 67 Musikalienhändlerlehre bei Steinway
1968        Aufnahme in die Architekturabteilung der Hochschule der Künste
1969        Wechsel in die Abteilung Freie Kunst
1977        Meisterschüler
1978 - 79 DAAD - Stipendiat, Aufenthalt in der Toskana, Italien
1980 - 85 Künstlerischer Mitarbeiter der Hochschule der Künste, Berlin
1982        Preisträger für ein Kunstprojekt im Flughafen Tegel, Berlin
1987        Gastkünstler der Villa Romana, Florenz
1988 - 89 Gastprofessur an der Hochschule der Künste, Berlin
1992        Gastkünstler an der Austin Peay State University, Clarksville, TN, USA
1994        Preisträger Wettbewerb für Gestaltung des Städt. Krankenhauses Heilbronn
1996        Preisträger Wettbewerb der Stadt Weinheim für ein Mahnmal
1997        Gastkünstler an der Western Michigan University, Kalamazoo, MI., USA
1997        Preisträger Wettbewerb Punkthochhäuser Hellersdorf, Berlin
1998        Preisträger Wettbewerb der City of Chicago, gateway and plaza LaSalle Street
1999        Preisträger Wettbewerb "Prenzlauer Tor", Berlin-Prenzlauer Berg
2000        Beginn des Aufbaus des Kunsthauses in Potsdam mit Frank Michael Zeidler
2001        Preisträger für die Hofgestaltung des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung
2005        Potsdamer Kunstpreis für Visionäre Bilder
2009        Preisträger Wettbewerb der City of Evanston, Public Art at Maple Avenue Garage, Evanston, IL. USA
2010        Preisträger für das "Sculpture Project for Riverside Landscaping Belt der World Expo 2010", Shanghai, China
 lebt und arbeitet in Berlin und Potsdam

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Herta Günther

1934  geboren in Dresden  
1951-1956  Studium an der HfBK in Dresden bei Hans Theo Richter und Max Schwimmer 
1957  Beginn der freischaffenden künstlerischen Tätigkeit in Dresden  
1960  Heirat mit dem Grafiker Jürgen Günther 
1966  erste Einzelausstellung mit Ölbildern, Zeichnungen und Farbradierungen 
1976  Staatliche Galerie Moritzburg Halle, Ausstellung des graphischen Werkes  
1981  Beteiligung an der 2. Biennale der europäischen Grafik in Baden – Baden  
1983/84  Werkverzeichnis der Druckgrafik von 1960 bis 1983 erscheint 
1984 u. 1988  Ausstellungen in Basel  1985  Ausstellung im Staatlichen Museum Schwerin  
1986  Teilnahme an der Wanderausstellung  „Dresden heute. Malerei und Graphik nach 1945“ 
1989  Galerie Junge Kunst, Frankfurt/Oder, umfangreiche Ausstellung mit Katalog
1991  Dresden, Stadtmuseum „Künstler aus Sachsen“ 
1992  Freising, Kunsthaus Hartl  mit Katalog 
1995 + 1997  Rheinsberg + Arolsen „Christa Wolf, Gerhard Wolf: Unsere Freunde, die Maler“
1999  Chemnitz, Städtische Kunstsammlung und Neue Sächsische Galerie mit Katalog 
2009  Freital,  Städtische Sammlungen mit Katalog 
2015  Freital,  Städtische Sammlungen mit Katalog 
2014  GALERIE LEO.COPPI mit Katalog  
2015  Tod von Jürgen Günther  
2018  am 17. Juni in Dresden verstorben 
2019  GALERIE HELLE COPPI mit Katalog

Werke in öffentlichen und privaten Sammlungen, u.a. in Albstadt, Ahlden, Altenburg, Basel, Berlin, Bonn, Boston, Bremen, Chemnitz, Cottbus, Dresden, Esslingen, Frankfurt/Main, Frankfurt/Oder, Freital, Gießen, Gotha, Halle, Heidelberg, Leipzig, Milwaukee, Minneapolis/Minnesota, Nürnberg, Oberhausen, Schwerin, Tübingen, Tutzing, Venice/Kalifornien, Weimar

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Michael Lauterjung

1959                    Geboren in Stuttgart
1980-1981           Studium an der Freien Kunstschule Stuttgart
1981-1985           Studium an der Akademie der bildenden Künste in Stuttgart bei Prof. Rudolf Haegele
1985-1986           Studium an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien bei Prof. Maria Lassnig
1987-1999           Atelier und Wohnsitz in Köln
2000-2007           Atelier bei der Burg Kessenich/Euskirchen
Seit 2007             Atelier und Wohnsitz in Cammin/Eickhof bei Rostock

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Robert Metzkes

Robert Metzkes

1954 geboren in Pirna
1972 - 1977 Studium der Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden bei Walter Arnold, Helmut Heinze und Gerd Jaeger
seit 1977 freischaffend als Bildhauer in Berlin
1982 Entwurf eines Denkmals für E.T.A. Hoffmann
1983 Gustav-Weidanz-Preis der Burg Giebichenstein Halle
1988 Will-Lammert-Preis der Akademie der Künste
1989 Auftrag für Adolf-Diesterweg-Denkmal, Aufstellung in der Burgstraße, Berlin-Mitte 1990
seit 1990 entstehen lebensgroße Terrakotta-Skulpturen
1997 Ausstellung im Städtischen Museum Eisenhüttenstadt
2006 Beginn der Arbeit an einer überlebensgroßen Bronze für die Stadt Fürstenwalde
Ausstellungsbeteiligung in der Hart Gallery, Palm Desert, Californien
2007 Drei lebensgroße Terrakotta-Figuren werden im wiedereröffneten Grassi Museum Leipzig aufgestellt
Ausstellungsbeteiligung im Landesmuseum Joanneum, Österreich, "Die Macht der Maske"
2008 Ausstellung im Wilhelm-Morgner-Haus, Soest mit Elrid und Harald Metzkes
2009 Aufstellung der Bronze „Gerhard Goßmann“ in Fürstenwalde
2014 Ausstellung im Georg Kolbe Museum, Berlin
regelmäßige Ausstellungen in der GALERIE HELLE COPPI

Werke in privaten und öffentlichen Sammlungen (Auswahl)

Ludwiggalerie Schloss Oberhausen
Städtisches Museum Eisenhüttenstadt
Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg
Kunstsammlung Neubrandenburg
Museum Junge Kunst Frankfurt/Oder
Grassi Museum Leipzig
Georg Kolbe Museum Berlin
Märkischen Museum Berlin
Sammlung Dr.Rainer Wild
Sammlung des Deutschen Bundestages

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Sibylle Prange

1969             in Eberswalde geboren
1990 – 95     Studium an der Kunsthochschule Berlin – Weißensee
1994             DAAD – Stipendium, Edinburgh/UK
1995             ERASMUS-Program Akademie voor Kunst Vormgeving, ´sHertogenbosch, Niederlande
1995 – 97     Diplom und Meisterschule bei Prof. Wolfgang Peuker
seit 1991      Studienreisen nach London, Paris, Venedig, New York, Syrien, Jordanien, Türkei, Marokko
2004             Stipendium der Käthe – Dorsch - Stiftung, Berlin
2006             Stipendium im Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop
2007/10/11   Europäisches Pleinair Symposium, Jena,Diveevo/Moskau Toulouse
2012             Residence Israel/Palästina, gefördert von der Stadt Jena
2014             Pleinair Symposium, Beit Jala – Bethlehem, Palästina
2016             Pleinair Symposium Gilboa, in Kooperation mit dem Museum of Art, Ein Harod Israel

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Klaus Schiffermüller

1982    geboren in Kelheim, Bayern

2004    Studium an der Akademie der bildenden Künste Nürnberg  (Freie Grafik und Malerei/

             Objektkunst bei Prof. Rolf -Gunter Dienst)

2006    Erasmus - Stipendium an der Accademia di belle Arti Sassari, Sardinien, Italien

2007    Stipendium des bayrischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst für

             die Sommerakademie Salzburg (Installation/ Konzeptkunst; Prof. Roman Opalka)

2007    Meisterschüler bei Prof. Rolf -Gunter Dienst

2008    Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei den Professoren  

             Werner Liebmann, Antje Majewski und Hanns Schimansky

2011    Diplom

2018    Stipendium in Schwalenberg (Niedersachsen)

            lebt freischaffend in Bayern

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Klaus Süß

1951                            in Crottendorf/Erzgebirge geboren
                                    Berufe: Heizungsmonteuer, Ingenieur für Luft-und Kältetechnik
1978-82                       Mitarbeiter in der Galerie “CLARA MOSCH“
seit 1984                      Beschäftigung mit der Technik des verlorenen Schnittes
seit 1986                      freiberuflich in Chemnitz tätig
1988                            „WILHELM  HÖPFNER- GRAFIKPREIS“ der Winkelmann
                                    Gesellschaft
seit 1990                      Reisen zu den Kanarischen Inseln
1995                             Kunstpreis der Sparkasse Ludwigsburg
seit 2007                      Unikatbücher in der Aquarelltechnik
                                    Teilnahme am alljährlichen Holzbildhauerpleinair in Göpfersdorf

ARBEITEN  IN  SAMMLUNGEN UND MUSEEN   (eine Auswahl )
Kupferstichkabinett Dresden, Winkelmannmuseum Stendal, Kunstsammlungen Chemnitz,
Neue Sächsische Galerie Chemnitz, Nationalgalerie Berlin, Städtisches Museum Jena,
Sächsische Landesbibliothek Dresden, Deutsches Buch-und Schriftmuseum der Deutschen Bücherei Leipzig, Spendhaus Reutlingen, Städtisches Museum Bietigheim-Bissingen,
Museum Schwerin, Sammlung der Deutschen Bundesbank, Sammlung der Mannheimer,
Versicherung Sammlung Schmidt Bank, Sammlung der NLB Bank Hannover, Sammlung
Deutscher Bundestag, Friesisches Museum Amsterdam, Sammlung Knecht/Dreuth (NL),
Santa Monica-Getty Center, Sammlung Böttcher-Südafrika, Sammlung Peter Kemna-Hamburg, Sammlung Rebmann/Neumann-Schwieberdingen, Nationalmuseum-Warschau,Printing Museum Tokyo, Germanisches Museum Nürnberg, The Wende Museum-Culver City-California, USA, Staatsbibliothek Berlin, Museum am Dom, Diözese Würzburg

Mehr Weniger

Unsere Künstler

Über uns

Unternehmensdaten

Gründungsjahr

1991