Menu
art KARLSRUHE
Eine Veranstaltung der

Galerie Helle Coppi

Auguststraße 83, 10117 Berlin
Deutschland
Telefon +49 30 283 53 31
helle@coppi.de

Standort

  •   Halle 1 / H1/E29

Ansprechpartner

Helle Coppi

Telefon
01723279182

E-Mail
helle@coppi.de

Ulrike Geilhufe

Telefon
015901198943

E-Mail
helle@coppi.de

Unsere Künstler

Künstlerdetails

Kategorie: Contemporary Art 21

Hubertus von der Goltz

1941                     in Gross Bestendorf, Ostpreußen geboren

1961- 64              Klavierbaulehre bei Steinway & Sons in Hamburg

1968 - 77             Studium an der Hochschule der Künste, Berlin

1980 - 85             Künstlerischer Mitarbeiter der HdK, Berlin

1982                    Preisträger für ein Kunstprojekt im Flughafen Tegel

1987                    Gastkünstler der Villa Romana, Florenz

1988 - 89             Gastprofessur an der Hochschule der Künste, Berlin

1996                      Preisträger der Stadt Weinheim für ein Mahnmal

1997                      Gastkünstler an der Western Michigan University, Kalamazoo, MI., USA

1997                      Preisträger Wettbewerb Punkthochhäuser Hellersdorf, B

1998                      Preisträger Wettbewerb der City of Chicago,

1999                      Preisträger Wettbewerb "Prenzlauer Tor", Berlin    

2001                      Preisträger für die Hofgestaltung des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung

2001                      Aufbau des Kunsthauses Potsdam mit Manfred Zeisler

2005                      Potsdamer Kunstpreis für Visionäre Bilder

2009                      Preisträger Wettbewerb der City of Evanston, Public Art  at Maple Avenue Garage, Evanston, IL. USA

2010                      Preisträger für das "Sculpture Project for Riverside Landscaping Belt der World Expo 2010", Shanghai, China
                                                                                                                                                                                                         
lebt und arbeitet in Berlin und Potsdam

Mehr Weniger

Kategorie: Contemporary Art 21

Herta Günther

1934                      geboren in Dresden

1951-1956           Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden bei Hans Theo Richter und Max Schwimmer

1957                      Beginn der freischaffenden künstlerischen Tätigkeit in Dresden
1976                      Staatliche Galerie Moritzburg Halle, Ausstellung des graphischen Werkes

1981                      Beteiligung an der 2. Biennale der europäischen Grafik in Baden - Baden

1983/84               Werkverzeichnis der Druckgrafik von 1960 bis 1983 erscheint

1984 + 88            Ausstellungen in Basel

1985                      Ausstellung im Staatlichen Museum Schwerin , immer häufiger entstehen Zeichnungen mit Pastellkreiden

1986                      Teilnahme an der Wanderausstellung  „Dresden heute. Malerei und Graphik nach 1945“

1989                      Galerie Junge Kunst, Frankfurt/Oder, umfangreiche Ausstellung mit Katalog

1991                      Dresden, Stadtmuseum „Künstler aus Sachsen“

1999                      Chemnitz, Städtische Kunstsammlung und Neue Sächsische Galerie mit Katalog

2018                      am 17. Juni in Dresden verstorben

Mehr Weniger

Kategorie: Contemporary Art 21

Uta Jeran

1966                geboren in Greifswald

1985-1990       Studium der Kunsterziehung/ Deutsche Sprache und Literatur in Greifswald

1991-1997       Studium der Malerei an der Kunsthochschule Berlin- Weißensee

1997-1998       Diplom und Meisterschülerjahr bei Dieter Goltzsche

seit 1998         freischaffend in Berlin

seit 1998         Einzelausstellungen (Auswahl) in Heringsdorf, Berlin, Wismar, Bad Homburg, Greifswald, Bensheim-Auerbach, Neuruppin,

                       Beteiligungen (Auswahl) in Berlin, Dresden, Olmütz, Prenzlau, Greifswald

Mehr Weniger

Kategorie: Contemporary Art 21

Harald Metzkes

1929 geboren in Bautzen als Sohn des Arztes Dr. Walter Metzkes und seiner Frau Margot

1945 Einberufung zur Wehrmacht, kurze Zeit in amerikanischer Kriegsgefangenschaft

 1947– 49 Steinmetzlehre bei Max Rothe in Bautzen

1949 – 53 Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Wilhelm Lachnit  

1953 Heirat mit Elrid Fiebig, Textilgestalterin 1954, 1955, 1956 Geburt der Kinder Robert, Verena und Walter

1953–55 freischaffend in Bautzen

1955 – 58 Meisterschüler an der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin bei Otto Nagel. Enge Zusammenarbeit mit den Meisterschülern Manfred Böttcher, Ernst Schroeder und Werner Stötzer – diese Künstlergruppe wird später als „Berliner Schule“ bezeichnet.

1957 Studienreise nach China mit John Heartfield und Werner Stötzer

1976 Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste der DDR

1986 Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR

1991 Austritt aus der Akademie der Künste zu Berlin

2000 Harald Metzkes, „Ich und Herr H.“, Schriften, Reden, Aufzeichnungen, Prosa.

2007 Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin

2012 Ehrenpreis des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg für sein Lebenswerk.

Mehr Weniger

Kategorie: Contemporary Art 21

Robert Metzkes

1954 geboren in Pirna
1972 – 1977 Studium der Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden bei Walter Arnold, Helmut Heinze und Gerd Jaeger
seit 1977 freischaffend als Bildhauer in Berlin
1982 Entwurf eines Denkmals für E.T.A. Hoffmann
1983 Gustav-Weidanz-Preis der Burg Giebichenstein Halle
1988 Will-Lammert-Preis der Akademie der Künste
1989 Auftrag für Adolf-Diesterweg-Denkmal, Aufstellung in der Burgstraße, Berlin-Mitte 1990
seit 1990 entstehen lebensgroße Terrakotta-Skulpturen
1997 Ausstellung im Städtischen Museum Eisenhüttenstadt
2006 Beginn der Arbeit an einer überlebensgroßen Bronze für die Stadt Fürstenwalde
Ausstellungsbeteiligung in der Hart Gallery, Palm Desert, Californien
2007 Drei lebensgroße Terrakotta-Figuren werden im wiedereröffneten Grassi Museum Leipzig aufgestellt
Ausstellungsbeteiligung im Landesmuseum Joanneum, Österreich, "Die Macht der Maske"
2008 Ausstellung im Wilhelm-Morgner-Haus, Soest mit Elrid und Harald Metzkes
2009 Aufstellung der Bronze „Gerhard Goßmann“ in Fürstenwalde
2014 Ausstellung im Georg Kolbe Museum, Berlin
regelmäßige Ausstellungen in der GALERIE HELLE COPPI

Mehr Weniger

Kategorie: Contemporary Art 21

Nina Schneider

NINA SCHNEIDER

Geboren 1985 in Mainburg

Ausbildung zur Augenoptikerin

Studium B.A. Bildende Kunst und Medienwissenschaften

Seit 2013 freiberufliche Illustratorin

Mehr Weniger

Kategorie: Contemporary Art 21

Klaus Süß

1951                            in Crottendorf/Erzgebirge geboren

                                    Berufe: Heizungsmonteuer, Ingenieur für Luft-und Kältetechnik

1978-82                      Mitarbeiter in der Galerie “CLARA MOSCH“

seit 1984                     Beschäftigung mit der Technik des verlorenen Schnittes

seit 1986                     freiberuflich in Chemnitz tätig

1988                            „WILHELM  HÖPFNER- GRAFIKPREIS“ der Winkelmann

                                    Gesellschaft, Preis der Ausstellung“100 ausgewählte Grafiken

                                   der DDR“

seit 1990                     Reisen zu den Kanarischen Inseln

1995                           Kunstpreis der Sparkasse Ludwigsburg,

seit 1997                     verstärkt Acryl-und Ölmalerei

seit 2007                     Unikatbücher in der Aquarelltechnik

                                   Teilnahme am alljährlichen Holzbildhauerpleinair in Göpfersdorf

Mehr Weniger

Kategorie: Contemporary Art 21

Michael Lauterjung

1959                      Geboren in Stuttgart

1980-1981           Studium an der Freien Kunstschule Stuttgart

1981-1985          Studium an der Akademie der bildenden Künste in Stuttgart bei Prof. Rudolf Haegele

1985-1986           Studium an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien bei Prof. Maria Lassnig

1987-1999           Atelier und Wohnsitz in Köln

2000-2007           Atelier bei der Burg Kessenich/Euskirchen

Seit 2007             Atelier und Wohnsitz in Cammin/Eickhof bei Rostock

Mehr Weniger