Menu
art KARLSRUHE
Eine Veranstaltung der

Kunsthandlung Osper

Pfeilstraße 29, 50672 Köln
Deutschland
Telefon +49 221 9257100
Fax +49 221 92571010
margrit.ten.hoevel@osper.net

Standort

  •   dm-arena / H4/H22

Ansprechpartner

Knut Osper

Inhaber

Telefon
+49 221 9257100

E-Mail
kunsthandlung@osper.net

Margrit ten Hoevel

Galerieleitung

Telefon
+49 221 9257100

E-Mail
margrit.ten.hoevel@osper.net

Unser Angebot

Kategorien

  • 6  Skulpturenplatz

Skulpturenplatz

Unsere Künstler

Künstlerdetails

Kategorie: Skulpturenplatz

Hannes Helmke

Die Figuren des Künstlers Hannes Helmke zeigen Persönlichkeit. Stehend, sitzend oder hockend stellen sie eigenständige Charaktere dar. Sie schauen nachdenklich oder verträumt in die Ferne, blicken neugierig, lässig oder konzentriert. Ihre Körperhaltung verdeutlicht ihre Gefühlslage. Sie vermitteln Emotionen, präsentieren sich mal selbstbewusst, mal in zweifelnder oder nachdenklicher Haltung, dann wieder locker und fröhlich vergnügt, mit Freunden oder Lebenspartnern. Die großen Füße und Hände sind typisch für die Skulpturen von Hannes Helmke. Die Füße stellen die Verbindung zur Erde her und zeigen somit die Verbindung des Menschen zur Natur. Die großen Hände stehen symbolisch für den Menschen der handelt, der etwas bewirkt oder schafft.
 
Hannes Helmke, 1967 in Heidelberg geboren, absolvierte von 1985 bis 1988 zunächst eine Holzbildhauerlehre in Michelstadt. 1998 begann er sein Bildhauerstudium an der Alanus Hochschule Alfter. Seit 1998 arbeitet er als freischaffender Künstler in Köln. Die regelmäßigen Aufenthalte auf der Nordseeinsel Spiekeroog sind für den Künstler zu einer wichtigen Inspirationsquelle geworden. Inmitten der Natur findet er die Kraft und Ruhe für die Entwürfe seiner Bronzearbeiten, die er dann in Köln anfertigt.

Mehr Weniger

Über uns

Galerie-Information

Knut Osper schaut auf über 40 Jahre Erfahrung im internationalen Kunsthandel zurück und agiert mit diesem Know-how für die Zukunft. Ein Schwerpunkt der Kölner Galerie ist der traditionelle Kunsthandel mit Werken der Klassischen Moderne, der Kunst nach '45 und hochkarätigen zeitgenössischen Positionen. Die programmatische Galeriearbeit, die teils renommierten, teils jungen Künstlern mittels Ausstellungen und begleitenden Katalogpublikationen Raum für ihre Kunst schafft, rundet das Profil ab.

Mehr Weniger