Menu
art KARLSRUHE
Eine Veranstaltung der

Galerie Rother

Taunusstraße 52, 65183 Wiesbaden
Deutschland
Telefon +49 611 379967
Fax +49 611 9566399
info@galerie-rother.com

Standort

  •   Halle 1 / H1/C05

Ansprechpartner

Christine Rother-Ulrich

Telefon
+49 611 379967

E-Mail
info@galerie-rother.com

Christian Rother

Telefon
+49 611 379967

E-Mail
info@galerie-rother.com

Unser Angebot

Kategorien

  • 02  Kunst nach 1945

Kunst nach 1945

  • 07  One-Artist-Show

Unsere Künstler

Künstlerdetails

Kategorie: One-Artist-Show, Gegenwartskunst

Miriam Vlaming

Miriam Vlaming, eine der wichtigen Vertreterinnen der Neuen Leipziger Schule, studiert an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst bei Arno Rink und absolviert ihr Studium im Jahr 1999 mit Prädikat, um anschließend zwei Jahre lang Meisterschülerin Rinks zu werden. Miriam Vlamings Ausbildung ebenso wie ihre figurativen Arbeiten legitimieren dabei ihre Zuordnung zur Neuen Leipziger Schule. Anders als andere Mitglieder dieser Strömung, bewegt sich Miriam Vlaming jedoch stets an der Grenze zur Abstraktion.
Von ihren frühen Schaffensperioden an beschäftigte sich Miriam Vlaming bereits mit der Symbiose von Mensch und Natur. Kennzeichnend für ihre Werke steht dabei die Verschmelzung der Leinwandprotagonisten mit der sie umgebenden floralen Ornamentik. Während sie die Verhältnisse von Mensch und natürlicher als auch urbaner Lebensräume erforscht, lässt Vlaming ihre Figuren sehr häufig in ihrer Umwelt verschwinden oder aus dieser hervortreten. Nicht selten scheint es, als erwüchsen Vlamings Figuren geradezu aus den wilden Strukturen der Landschaft- als gebäre die Natur den Menschen. Die Künstlerin erhebt dabei die Frage nach der menschlichen Identität und Menschwerdung zum zentralen Thema ihrer Arbeit.

Mehr Weniger

Kategorie: One-Artist-Show

Thomas Reifferscheid

In der Begegnung mit den Skulpturen von Thomas Reifferscheid sind unterschiedliche Einflüsse zu erkennen. Offensichtlich ist der Bezug zu Themen und Symbolen aus der Architektur, wie z.B. Tor und Säule und Kubus. Die dann folgende bildhauerische Arbeit ist gleichsam das Entdecken einer „Formulierung“ ohne eine Funktion. Die Strenge der ursprünglichen Ideen und die Härte der Gesteine wird erlöst von weichen, wie fließenden Oberflächen. Konkav und konvexe Spannungen verwandeln abstrakte Idee in sinnliche Form. Es sind im Laufe der Jahre zahlreiche Skulpturen im öffentlichen Raum in Deutschland und Europa als auch in Dubai oder Australien entstanden. Thomas Reifferscheid bevorzugt für seine bildhauerische Arbeit harte Gesteine wie Basalt, Gabbro und Granit, manchmal auch Marmor und Kalkstein.

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

René Dantes

René Dantes studierte zunächst Malerei an der Akademie der bildenden Künste, Wien, wandte sich aber bald der Bildhauerei zu, da ihn die Dreidimensionalität faszinierte. Kontinuität einerseits und langsamer steter Wandel andererseits, einhergehend mit dem unermüdlichen Ausloten neuer Form- und Gestaltungsideen, sind feste Konstanten im Werk von René Dantes. Er bewegt sich bei der Entwicklung seiner Skulpturen auf dem schmalen Grad zwischen Assoziation und Abstraktion.

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Renata Tumarova

Das Hauptanliegen Renata Tumarovas ist es, Licht mit den Mitteln der Kunst einzufangen. Es gilt mit Farbe zu arbeiten, in und aus Farbe einen Ausdruck mitzuteilen. Das Ergebnis sind bewegte Bilder, nächtliche Straßenszenen voll stimmungsvoller Dichte. Es geht der Malerin um Atmosphärisches, um das Festhalten eines flüchtigen Augenblicks, des Pulsschlags der Stadt, den sie unmittelbar in Farbe übersetzt.
Mit ihren poetischen Bildprozessen, die Ungesehenes, Verborgenes, Vergessenes und Erahntes zur Erscheinung bringen, gelingt es Renata Tumarova aus der Malerei ein Erlebnis des Staunens zu machen.

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Eva Ohlow

Eva Ohlow befasst sich in ihrem gesamten künstlerischen Schaffen mit außergewöhnlichen Materialien und Techniken. Es entstehen aus ihrer Hand malerisch strukturierte Bilder und Objekte aus Kautschuk, Stahlblech, Eisen, Alu, Plexiglas oder diversen Arten von Folien. Die Künstlerin ist stets auf der Suche nach außergewöhnlichen Materialien. Eva Ohlows Kunstwerke bewegen sich zwischen Malerei und Skulptur, sie erscheinen dreidimensional und flächig, skulptural und malerisch zugleich. Eva Ohlows Werke sind auch keiner Kunstrichtung zuzuordnen, sie sind durch und durch eigenständig.

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Karlheinz Oswald

Figuren zwischen Wirklichkeit und Erfindung – Karlheinz Oswald schlägt einen Spannungsbogen zwischen deutlich herausgearbeiteten Skulpturen, für die eine Tänzerin Modell saß und nach Balllettproben aus dem Gedächtnis heraus gearbeiteten in kreativer Spontaneität erfundenen Skulpturen. Bei beiden gelingt es ihm, den flüchtigen Augenblick – in Bronze gegossen – festzuhalten.

Mehr Weniger

Über uns

Galerie-Information

Seit nunmehr zwei Jahren hat sich die Geschäftsführung der Galerie durch Christian Rother stark verjüngt. Die Synergie aus erfahrener Expertise und jungen Ideen mit frischem Elan hat die Galerie im Laufe der Jahre signifikant bereichert.

Inzwischen widmet sich die Galerie mit ihrem zweiten Ausstellungsraum Incu- bARTor by Galerie Rother, schräg gegenüber in der Taunusstrasse 55, intensiv sehr jungen aufstrebenden Künstlern wie Alexander Höller und Ju Schnee.

Christian Rother hat im Laufe der Jahre mehr und mehr jüngere Interessenten und Sammler für die Galerie als auch für den IncubARTor gewonnen.

Rother Fine Arts mit der etablierten Galerie Rother, dem IncubArtor und ihrem Digital Partner Smart Collectors ist zur Marke geworden, die regional, überregio- nal und international einen sehr guten Ruf genießt.

Mehr Weniger