Menu
art KARLSRUHE
Eine Veranstaltung der

Galerie KK Klaus Kiefer

Rüttenscheider Straße 56, 45130 Essen
Deutschland

Ansprechpartner

Klaus Kiefer

Telefon
0172 2149805

E-Mail
infokk@t-online.de

Unser Angebot

Kategorien

  • 01  Klassische Moderne

Klassische Moderne

Unsere Künstler

Künstlerdetails

Kategorie: Gegenwartskunst

Yongbo Zhao

Yongbo Zhao verbindet spektakulär die Tradition der abendländischen Malerei mit der Geschichte und den Mythen Chinas.

Vita: 1982-1986 Studium der Malerei an der Northeast Normal University in Changchun, Provinz Jilin, 1986-1991 Dozent für abendländische Malerei und Kunstgeschichte an der Northeast Normal University in Changchun, 1991-1998 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Robin Page, Abschluss als Meisterschüler, seit 2006 Gastprofessor an der Jilin University of Arts Changchun, 2008 Erscheinen des Buches "Yongbo Zhao: Das große Lachen" im Prestel-Verlag München (hrsg. von Gottfried Knapp), seit 2010 Gastprofessor an der Heilongjiang Academy ofFine Arts und der Heilongjiang Academy of Contemporary Art, seit 2011 Professor an der Northeast Normal University in Changchun, seit 2012 Lehrauftrag an der Capital Normal University in Peking, lebt in Krailling bei München, arbeitet als freischaffender Künstler in München

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Hartmut Kiewert

Die Bildwelten von Hartmut Kiewert stellen unserem anthropozentrischen Blick eine andere Perspektive entgegen, die Tiere als Individuen begreift und uns aufruft, diesen fühlenden sozialen Lebewesen auf eine neue, empathische Art zu begegnen.

Vita: 2001-2003 Studium der Architektur an der TU Berlin, 2003-2010 Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Kunst und Design, Burg Giebichenstein, Halle, 2010 Diplom mit Auszeichnung, 2010-2012 Aufbaustudium bei Prof. Thomas Rug, Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle, seit 2013 freischaffender Maler und Grafiker in Leipzig  

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Johannes Grützke

"Seine Bilder sind ironische Reflexionen historischer, mythologischer und religiöser Stoffe, bizarre Beschreibungen sozialen Verhaltens sowie schonungslose Selbstbefragungen.“ (Stadtmuseum Berlin)

Vita: am 30. September 1937 in Berlin geboren, 1957–1964 Studium an der Meisterschule für das Kunsthandwerk, anschließend Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin, Meisterschüler von Peter Janssen, 1965 Gründung des Musikensembles "Die Erlebnisgeiger", 1973 Gründung der "Schule der Neuen Prächtigkeit" mit Manfred Bluth, Matthias Koeppel und Karlheinz Ziegler, seit 1980 Bühnenbildner für Peter Zadek, 1992–2002 Professur für Malerei an der Kunstakademie Nürnberg, 1998 Ausführung eines monumentalen Majolikareliefs für die Fassade des Konstanzer Bürgersaals zum Thema "Friedrich Hecker und die Badische Revolution 1848/49", lebte in Berlin und Paris, gestorben am 17. Mai 2017 in Berlin, zahlreiche Kunstpreise. Einzelausstellung und Arbeiten in öffentlichen Sammlungen

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Pavel Feinstein

Pavel Feinstein bekennt sich in altmeisterlich gemalten Figurenbildern und Stillleben mit reicher Symbolik zu seinen russisch-jüdischen Wurzeln.

Vita: privater Malunterricht bei Leonid V. Starkov, 1978-1979 Besuch der Kunstfachschule Duschanbe, 1980 Emigration nach Deutschland, 1980-1985 Studium an der Hochschule der Künste Berlin, Meisterschüler, lebt in Berlin

Mehr Weniger

Über uns

Galerie-Information

Die Galerie KK legt den Fokus auf zeitgenössische figurative Malerei und hier insbesondere auf die Richtung des kritischen Realismus jenseits des Mainstreams und des rein Dekorativen. Zu den Künstlern der ersten Stunde zählten Johannes Grützke, Mitbegründer und bekanntester Vertreter der "Schule der Neuen Prächtigkeit", und der französische Künstler und Schriftsteller Roland Topor. Heute gehören über 20 Künstler und Künstlerinnen zum festen Programm. Die Galerie zeigt in der Regel vier Ausstellungen pro Jahr. Darüber hinaus beteiligt sie sich an Messen (u. a. Art Karlsruhe) und kooperiert mit Kunstvereinen, Städtischen Galerien und Museen.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Gründungsjahr

1983