Menu
art KARLSRUHE
Eine Veranstaltung der

mianki.Gallery

Kalckreuthstraße 15, 10777 Berlin
Deutschland
Telefon +49 30 364 327 08
info@mianki.com

Standort

  •   dm-arena / H4/K27

Ansprechpartner

Andreas Herrmann

Inhaber

Telefon
+49 172 741 94 24

E-Mail
info@mianki.com

Axel Komorowski

Mitarbeiter

Unser Angebot

Kategorien

Unsere Künstler

Künstlerdetails

Kategorie: Gegenwartskunst

Ulrich Haug

Ulrich Haugs Arbeiten sind Bild und Objekt. Sie sind flächig und rechteckig – und erinnern somit an die Konturen von Gemälden. Gleichzeitig entfalten sie eine objekthafte und skulpturale Präsenz im Raum.

Ulrich Haug's works are image and object. They are plan and rectangular – thus reminiscent of the contours of paintings. At the same time, they unfold an object-like and sculptural presence in space.

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Tina Heuter

Um Stimmungen, Ausdrücke und Situationen geht es Tina Heuter, ohne sich dabei im Detail zu verlieren. Diese Stimmungen sind aber keines falls vordergründig, oder gar plakativ. Durch die grobe Oberfläche, einer gekonnten Kombination aus Mimik, Gestik und Haltung, gelingt es Tina Heuter ihre Plastiken Geschichten erzählen zu lassen. Dabei ziehen uns die Figuren regelrecht in ihren Bann.

Tina Heuter concentrates on moods, expressions and situations, yet without getting lost in detail. These sentiments are by no means in your face, however, or even striking. Due to the rough surface, which denotes a skilful combination of facial expressions, gestures and posture, Tina Heuter succeeds in telling stories through her sculptures.

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Gisoo Kim

Gisoo Kim will mit ihren Fotocollagen neue Realitäten schaffen. Dies gelingt ihr, indem sie Fotografien ganz unterschiedlicher Orte und Sujets manuell – und bewusst nicht am Computer und ohne Kleber – zusammenfügt. Was hier lapidar mit manuell beschrieben wird, ist eine Technik, mit der sich Gisoo Kim in den letzten Jahren eine ganz besondere Stellung in der Kunstszene erarbeitet hat. Sie schneidet die Fotografien auseinander und näht sie per Hand, mit Nadel und Faden, wieder zusammen.

With her photo collages, Gisoo Kim seeks to create new realities. She achieves this by assembling photographs of very different places and subjects manually – and by deliberately not using the computer or glue. What is succinctly described here as “manual” is a technique with which Gisoo Kim has earned herself a very special position in the art scene in recent years.


Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Jakob Kupfer

Jakob Kupfer ist ein Lichtbildner im besten althergebrachten Sinne. Sein Medium und Thema sind Licht und die Frage, wie Licht bildnerisch wirksam werden kann. Die LICHTBILDER lenken unsere Aufmerksamkeit auf den Raum zwischen uns und den Dingen. Die diffusen Farb- und Lichtreflexe, die er dort mit der Kamera aufspürt, werden zu Gemälden aus Pigment, Wachs und Papier.
Einzelne Lichtbilder komponiert er zu den vielschichtigen Partituren der FADES. Wie das natürliche Licht wandelt sich auch ein FADE permanent und so subtil, dass zwar das Ergebnis, aber nie der Verlauf dieses Wandels wahrnehmbar ist.

Jakob Kupfer is a photographer, a “light artist”, in the most traditional of senses. His medium and themes are light and the question of how light can become artistically effective. The LICHTBILDER (light pictures) draw our attention to the space between us and things. The diffuse reflections of colour and light he detects there with his camera become original light paintings; individual pieces made of pigment, wax and paper.
He composes individual light pictures for the complex scores of the FADES. Just like the natural light, a FADE also changes permanently and so subtly that although the result is noticeable, the course of this change never is.

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Ev Pommer

Anwesenheit und Abwesenheit, das Zusammenspiel von Sichtbarem und Unsichtbarem wie auch der Gegensatz von Innen und Außen spielen in ihrer Arbeit eine wichtige Rolle. Sie geht von der horizontalen und vertikalen Dimension des menschlichen Körpers aus, beides Vektoren, welche die Anwesenheit eines Körpers im Raum skizzieren und bereits annähernd beschreiben. Dabei funktioniert der fiktive Körper als Leerstelle. Das verwendete Material vergegenständlicht diese, bzw. seinen Bewegungsraum.

Presence and absence, the interplay between the visible and the invisible as well as the contrast between the interior and exterior, all play an important role in her work. She bases her work on the horizontal and vertical dimensions of the human body, both vectors, which outline the presence of a body in a space and already begin to describe it. In doing so, the fictional body functions as a void. The material used objectifies it and its movement in a space.

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Jens Rausch

In seinen Arbeiten setzt sich Jens Rausch mit natürlichen Kreisläufen und Zyklen auseinander: Im malerisch-künstlichen Prozess kommen dabei Materialitäten wie Asche, Bitumen, Eisenoxid, Feuer und Ruß zum Einsatz. Also jene Materialien, die ihrerseits bereits aus Transformationsprozessen stammen bzw. diese auslösen.

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Katharina Schnitzler

Katharina Schnitzler konfrontiert uns mit der Wahrnehmung und unseren angenommenen Realitäten. Sie schafft Bildwelten, die auf subjektive Weise das menschliche Bedürfnis nach Lösungen erfüllen. In ihrer Arbeit überlagert sie unzählige Texturen, Farbschichten, Zeichnungen und Text, verwendet Stoffe und gedruckte Fotos. Es entstehen Gemälde und Zeichnungen – installiert, poetisch, tief, witzig, eng verwoben und dabei brutal und schön zugleich!

Katharina Schnitzler confronts us with perception and our accepted realities. She creates worlds of images which subjectively meet people’s needs for solutions. In her work she layers countless textures, coats of paint, drawings and words, uses fabrics and printed photos. Paintings and drawings emerge – installed, poetic, deep, witty and closely interwoven, and therefore both brutal and beautiful!

Mehr Weniger

Kategorie: Gegenwartskunst

Constanze Vogt

Constanze Vogts Arbeit bewegt sich zwischen Zeichnung, Objekt und Installation. Über lange Zeiträume erzeugt sie Materialtransformationen und Übersetzungen zwischen den Medien. Ihre Materialien sind Papier, Garn, Stoff und Holz. Ähnlich einer linearen Schreibbewegung näht, stanzt, spannt oder zeichnet sie und schafft durch den Prozess der Wiederholung räumliche, organische Gebilde. In Form der Zeichnung auf dem Papier, als fragiles Papierobjekt oder als Zeichnung im Raum.

Mehr Weniger

Über uns

Galerie-Information

mianki.Gallery arbeitet mit Künstlerinnen und Künstlern einer neuen Generation zusammen. Sie gewinnt ihr eigenständiges Profil durch die Fokussierung auf außergewöhnliche Materialhaftigkeit. Ihre Künstlerinnen und Künstler prägen besondere Bildwelten, indem sie außer- und ungewöhnliche Materialien einsetzen und verarbeiten.

Gründer und Inhaber Andreas Herrmann hat sich 2008 bewusst für den Standort im traditionsreichen Kunstquartier in Schöneberg entschieden. Eine Entscheidung, der viele weitere Galerien gefolgt sind.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Gründungsjahr

2008