Menu
art KARLSRUHE
Eine Veranstaltung der

Art 28

Schaffhausenstraße 123, 72072 Tübingen
Deutschland
Telefon +49 7071 97731 0
Fax +49 7071 9973127
info@art28.com

Standort

  •   Halle 2 / H2/P05

Ansprechpartner

Enrico Battaglia

Telefon
+49/0-7071.97731.29

E-Mail
eb@art28.com

Unser Angebot

Kategorien

  • 05  Druckgrafik & Auflagenobjekte

Unsere Künstler

Künstlerdetails

Kategorie: Druckgrafik & Auflagenobjekte, One-Artist-Show

David Tollmann (*1988)

Seine Werke bestechen durch ihre Unverwechselbarkeit, Ausdruckskraft, Stärke und Farbigkeit. Strahlende Leuchtkraft und abstrakte Formensprache stehen für die Kunst von David Tollmann, wobei die Abstraktion bei ihm in raffiniertem Kontrast zur Gegenständlichkeit gerade seiner Portraits steht. Er stellt eine komplexe Gedankenwelt in meist großformatigen und farbkräftigen Arbeiten dar. Konstellationen aus Linien, Umrissen und geometrischen Mustern unterstreichen die Figuren und Portraits in seinen Bildern. Augen, Nase, Mund stehen im Fokus einer sehr sinnlichen und gefühlvollen Sichtweise auf die Menschen, die dem Künstler begegnen. Die Augen von „Chloé“ oder „Maya“ beispielsweise machen neugierig auf die Gedanken- und Gefühlswelt der portraitierten Frauen. Geheimnisvoll spielen sie mit dem Betrachter, sind aber gleichzeitig nah bei ihm und lassen uns spüren, dass wir Teil des Ganzen sind.

Die Schönheit der vorwiegend weiblichen Portraits und Figuren steht im Kontrast zur ungestümen Strichführung Tollmanns, die in allen Techniken, derer er sich bedient, zum Ausdruck kommt – seien es Collagen, Zeichnungen oder Malerei. Vorwiegend mit Ölkreide und Acrylfarbe inszeniert er seine Motive auf der Leinwand. Einzigartige Unikate entstehen unter afrikanischem, lateinamerikanischem oder asiatischem Einfluss. Besonders die Naive Kunst der Avantgarde der 1920er Jahre und der Expressionismus sind Anregung für den jungen Künstler.

Seit 2021 sind neben Unikaten auch limitierte Editionen auf Leinwand und Bütten verfügbar.

Mehr Weniger

Kategorie: Druckgrafik & Auflagenobjekte, One-Artist-Show

James Rizzi (1950-2011)

James Rizzi war schon zu Lebzeiten einer der populärsten Künstler aller Zeiten, ein echter „Pop Artist“. Bekannt wurde er durch die Erfindung der 3D-Papierskulptur und der 3D-Magnetbilder, die seit den 1970er Jahren untrennbar mit seinem Namen verbunden sind. Er hat sich aber auch als Zeichner sowie als Maler von Acryl-Unikaten einen Namen gemacht und einer Vielzahl der unterschiedlichsten Alltagsgegenstände seinen Stempel aufgedrückt – von Briefmarken bis Autos, von Schuhen bis Düsenjets.
Rizzis unnachahmlicher persönlicher Stil – gekennzeichnet durch klare, mit einer Schwarzlinie voneinander abgegrenzte Formen und leuchtenden Farben –, sein Humor und sein Optimismus, die allen seinen Werken innewohnen, werden von Millionen von Fans weltweit geliebt. Sein bevorzugtes Thema ist das pulsierende Leben in der Stadt, in seiner Stadt – New York. Die Werke des Künstlers erschließen sich dem Betrachter unmittelbar, und doch kann man mit jedem Blick wieder neue Details entdecken.
Nach James Rizzis unerwartetem Tod im Dezember 2011 ist die Nachfrage nach den Arbeiten des New Yorker Künstlers geradezu explodiert und bis heute ungebrochen hoch. Seine Fans trauern gleichermaßen um einen großen Künstler und einen wunderbaren Menschen, dem alle Starallüren fremd waren. 

Mehr Weniger