Menu
art KARLSRUHE
Eine Veranstaltung der

GALERIE SCHIMMING

Jungfrauenthal 4, 20149 Hamburg
Deutschland

Standort

  •   Halle 1 / H1/C21

Unser Angebot

Kategorien

  • 08  Skulpturenplatz

Skulpturenplatz

Unsere Künstler

Künstlerdetails

Kategorie: Skulpturenplatz

Florian Borkenhagen

Das Kraftzentrum von Florian Borkenhagen ist der Hamburger Hafen. In seinem Atelier auf der anderen Elbseite sammelt der Professor für Raumkonzept und Design mit Leidenschaft liegengelassene und vergessene Dinge – und macht aus den Fundstücken Objekte voller Poesie. Seine Arbeiten sind einerseits vom Hafen inspirierte, hochmoderne Formexperimente – wie der Tisch „Starling“ – und andererseits aus Gefundenem zusammengesetzte Neuinterpretationen, die als Beistelltische, Leuchtobjekte oder Designstücke jeden Lebensraum bereichern. 
Der Hafen ist für Borkenhagen Heimat, Sehnsuchtsort, Zeuge von Abschieden und Ankünften – schön und schäbig, geschäftig und träge, geheimnisvoll und trist. Wie kein anderer ergründet und entzündet der Bildhauer und Fotograf die Poesie des Liegengelassenen, Vergessenen und Unsichtbaren. Seine Werke sind eine Verbeugung vor ächzenden Industrieanlagen, beispiellosen Formen und überflüssig gewordenen Gebrauchsgegenständen. Dabei verliert er sich nicht in anmutiger Nostalgie: Mal entsteht aus seiner Fantasie hochmodernes Design mit Gebrauchswert, mal haucht er abgewirtschafteten Gebrauchsgegenständen ein neues, ganz anderes Leben ein.

Es macht große Freude, Borkenhagen in seine Welt zu folgen, in der Absurdes aus Naheliegendem geschaffen wird und sich Design in Kunst wandelt. Studiert hat der jetzige Professor für Design und Raumkunst an der HFBK. Seit 1999 hat er sein festes Atelier im Hamburger Hafen.

Vita
1959 geboren in Frankfurt am Main
1980-86 Studium an der HfbK Hamburg
1987-98 verschieden Ateliers im Ausland

Seit 1998 Atelier im Hamburger Hafen

Seit 1982 Einzel und Gruppenausstellungen im In-und Ausland

Mehr Weniger

Über uns

Galerie-Information

Gegründet im Jahr 2003 verschreibt sich die Galerie Schimming der modernen Gegenwartskunst und pflegt einen engen Kontakt zu aufstrebenden sowie etablierten deutschen und internationalen Künstlern. Neben regelmäßigen Ausstellungen bereits etablierter Künstler, öffnet die Galerie ein bis zwei Mal im Jahr ihre Räume für vielversprechende junge Talente. Durch diese "Young Art" Ausstellungen wurden bereits mehrere junge Künstler erfolgreich auf den Weg gebracht.

Schwerpunkt des Galerieprogramms bilden unterschiedliche Positionen im Bereich der zeitgenössischen Malerei von der Neuen Leipziger Schule bis hin zur Pop Art. Die Galerie berät beim Ankauf von Kunstwerken sowie beim Aufbau von Sammlungen.

Neben der Galerie bieten wir mit unserem Kunstclub Hamburg allen interessierten Kunstsammlern und Kunstfreunden durch vielfältige Events abwechslungsreiche Einblicke in die Kunstszene.

Seit ihrer Gründung ist die Galerie Schimming stets gemeinnützig engagiert. Mit unserem Projekt "15 Quadrat Kunst macht Schule" versuchen wir, den Kunstunterricht an Hamburger Schulen zu bereichern um die kreative und künstlerische Entwicklung von Jugendlichen zu fördern.

Wir betreiben einen Standort in Hamburg und in Kampen/ Sylt.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Gründungsjahr

2003